Gesamtübung Harmanschlag

Am Sonntag, dem 03.09.2017, fand um 14:00 Uhr eine Gesamtübung mit den Feuerwehren St. Martin und Langfeld in Harmanschlag statt.


Übungsannahme war, dass ein heftiges Unwetter mit Starkregen und Windböen über den Raum Harmanschlag und Althütten zog. Durch die unzähligen Blitzeinschläge wurden Teile des Waldes am Gemeindeberg in Brand gesetzt und die Zufahrtswege durch umgestürzte Bäume blockiert. Ein Paragleiter, der dem Unwetter nicht mehr entfliehen konnte, verlor auf Grund der starken Rauchentwicklung die Orientierung und blieb in einem Baum hängen. Ein Jäger, der das Unglück verfolgte, stürzte bei der Suche nach dem verunfallten Paragleiter in ein Loch und wurde durch einen Stein eingeklemmt.

TLF Harmanschlag begann sofort mit der Brandbekämpfung des ersten Brandherdes mittels 2 C-Rohren. LFA Harmanschlag baute eine Versorgungsleitung von einem nahe gelegenen Teich zu TLF Harmanschlag auf. KDO Harmanschlag errichtete eine Einsatzleitung.

RLFA St. Martin machte die Zufahrtswege frei und führte die Rettung des eingeklemmten Jägers mittels hydraulischem Rettungsgerät durch. Weiters wurde ein zweiter Brandherd mit 2 C-Rohren bekämpft. Die Versorgungsleitung wurde gemeinsam von VF-L St. Martin und KLF Langfeld ebenfalls vom Teich aufgebaut. Die Rettung des verunfallten Paragleiters führte KLF Langfeld mit einer Leiter durch.

Insgesamt nahmen 3 Feuerwehren mit 6 Fahrzeugen und 45 Mann an der Übung teil.

Anschließend wurde eine kurze Übungsnachbesprechung im FF Haus Harmanschlag durchgeführt.

img_2891img_2888img_8756img_8750img_298520170903_141240img_8734img_8751img_298820170903_14171820170903_14161020170903_14114720170903_141345img_2909img_2992img_299620170903_14293020170903_14275320170903_141227img_2943img_8755img_2940img_2912img_2960img_2957img_2963img_2921img_2954img_8740img_8709img_2956img_2955

Sie sind hier: Übungen 2017 Gesamtübung Harmanschlag